Parken in der „kleinen Bismarckstraße“

In der „kleinen Bismarckstraße“ ist es durch das Parken auf beiden Seiten sehr eng. Der Fußweg ist von überdimensionierten Karren oft nur ein schmaler Streifen, wo Kinderwägen oder Kinder auf Fahrrädern oft nicht mehr durch passen. Das Ausweichen auf die Straße ist oft auch sehr gefährlich, da viele Autofahrer sogar hier bei den schlechten Straßenverhältnissen zu schnell fahren. Oft auch, um den stockenden Verkehr auf der „großen Bismarckstraße“ zu überholen.

Sonstige Anmerkungen zum Straßenraum

Es sind allgemein zu viele und zu große Autos in der Stadt. Das Parken im öffentlichen Raum muss deutlich teurer werden, gerade für Anwohner. Wer keinen Stellplatz vorweisen kann, sollte kein Auto in die Stadt bringen dürfen.

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.